Pressemitteilung des Vereins Kinderherz zu „Lana läuft“

Bei bestem, fast schon hochsommerlichem Wetter fand heute die 4. Auflage von „Lana läuft“ dem bereits zur Tradition gewordenen Solidaritätslauf für Menschen mit einem angeborenen Herzfehler statt.

In Südtirol sind rund 13.000 Menschen von einer solchen Pathologie betroffen, 70-75 Neugeborene im Jahr sind es hierzulande, die seit 2006 immer wieder dieses Schicksal erleiden.
Der Verein Kinderherz freut sich über die gelungene Neuauflage von „Lana läuft“ nach der Corona bedingten Unterbrechung seit dem Jahr 2019 mit Ehrengast Harald Stauder, dem sportlichen Bürgermeister der Etschtaler Gemeinde. Hocherfreut zeigte man sich auch über die mitreißende Moderation von Silvia Fontanive, die mit ihren Gesprächspartnern während des Charity-Events über die Notwendigkeit der angemessenen Betreuung von herzkranken Menschen berichtete.

Oft sind die Betroffenen nicht gut über ihren Herzfehler informiert, viele nehmen die teils lebensnotwendige Nachsorge nicht wahr und deswegen riskieren die Betroffenen, Anzeichen für schwerwiegende Spätkomplikationen, zu übersehen. Eine Tatsache ist des Weiteren, dass viele der 13.000 Menschen mit einem angeborenem Herzfehler hierzulande verdrängen, dass auch noch Jahre nach einer zunächst erfolgreichen Herzfehlerbehandlung Spätkomplikationen bei ihnen eintreten können,  Durch die verstärkte Einbindung des Netzwerks Bozen, Innsbruck, München und Padua, möchte der Verein Kinderherz eine längerfristige Sensibilisierung, auch dahingehend umsetzen, damit die langersehnten Therapiemöglichkeiten ab dem jungen Erwachsenenalter bei uns endlich Wirklichkeit werden. Ziel ist es, dass die so dringend erforderliche Nach- und Vorsorge wie in den anderen Regionen Italiens oder im Ausland dazu beiträgt, das Befinden sowie die Prognose der Involvierten zu verbessern.

Ulrich Seitz

Präsident des Vereins Kinderherz

Helga Mössner

Herzkranke Frau die im Alter von 2 Jahren operiert worden ist

Harald Stauder

Burgermeister Lana

Marco Varotto

Vater einer Herzkranken Tochter

Silke Baliello

Mitglied und Ansprechpartnerin für Eltern

Silke Dantone

Mitglied und Ansprechpartnerin für Eltern

Impressionen der Veranstaltung

Highlights des Vereins

Ulrich Seitz erinnert schließlich an bevorstehende Highlights des Vereins: so steht bald ein besonderes Theaterprojekt an, das von der bekannten Südtiroler Schauspielerin Katharina Gschnell unter dem Titel „Herzensgeschichten“ für die kommenden Monate auf die Wege gebracht wird.

Anmeldungen für beide Anlässe sind ab sofort über info@kinderherz.it möglich.

Ein Herz für kranke Kinderherzen

Der Verkauf der beliebten Sterntalerlose erbrachte eine beträchtliche Summe, die an Kinderherz gespendet wurde

BOOM BOOM – Jetzt geht’s los!

Theaterstück über das Organ des Lebens und der Liebe

Kinderaugen sehen oft nachhaltiger

Kreative Aktion im Rahmen der diesjährigen Ausgabe des Global Forum Südtirol