Sind Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern ausreichend versorgt?

Seit einigen Jahren existieren zur Versorgung von Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern (EMAH) in Deutschland flächendeckend zertifizierte Institutionen
und Praxen mit EMAHÄrzten aus dem Bereich der Kardiologie oder Kinderkardiologie [19, 23].
Momentan gibt es hierfür in Deutschland 15 „überregionale EMAH-Zentren“, 2 „EMAH-Schwerpunktkliniken“, 7 „EMAH-Schwerpunktpraxen“ und über 320 Kardiologen oder Kinderkardiologen mit der Zusatzqualifikation „Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern“ (Stand: Oktober 2016).

Mehr zu dem Thema im PDF anbei.

Download der Studie zu Erwachsenen mit angeboren Herzfehlern