, ,

Ich schaffs – wir schaffen es

Erziehung ist eine Herausforderung für die Eltern, noch mehr wenn das Kind einen angeborenen Herzfehler hat.

Wie man es schafft nicht an den Problemen zu verzagen oder gar zu scheitern, sondern nach Vorne zu blicken und Lösungen zu finden, darum ging es im Seminar von Dr. Heinrich Lanthaler, an dem die Eltern zahlreich teilnahmen und viele gute Tipps und Ideen mit nach Hause nehmen konnten. Nebenbei kam natürlich auch die Unterhaltung und der Austausch mit Gleichgesinnten nicht zu kurz.

Im Parkhotel Holzner wurden die 18 Familien bestens umsorgt, die Kinder betreut und das Wetter hat zudem auch noch mitgespielt, dass einige Spaziergänge in der Herbstlandschaft möglich waren. Neben dem Toben und Spielen im Schwimmbad, war wohl der spontane Laternenumzug das Highlight des Familienwochenendes am Ritten. Wir freuen uns auf ein nächstes Jahr!

,

A happy Day of Life

 

Herzsportgruppe Bozen

Kinderherz startet am 10. November 2017 mit der Herzsportgruppe für Kinder und Jugendliche in der Turnhalle des Krankenhauses Bozen. Einschreibungen sind laufend möglich.

Hier finden Sie mehr Informationen zur Herzsportgruppe

, ,

Ein musikalisches Geschenk

Band „Hollywood Guns“ bringt Song „young warriors“ heraus – Erlös für „Kinderherz“-Projekte

Über die Präsentation einer ganz besonderen neuen künstlerischen Initiative konnte sich kürzlich „Kinderherz – der Verein für herzkranke Kinderund Jugendliche“ freuen. Der erfahrene leidenschaftliche Bozner Hobby-Rockmusiker Claudio Dima hat nämlich „Kinderherz“- Präsident Ulrich Seitz sein neuestes Projekt vorgestellt: den Song „young warriors“. Der Reinerlös der CD bzw. DVD geht an Projekte von „Kinderherz“

Mit viel Herz für den Verein Kinderherz

Spendenaktion für Kinderherz Südtirol

Spende: Im Kinderbasar Taufers gesammeltes Geld für Kinderherz Südtirol,
am 14. Oktober übergeben.

Taufers. Der Verein „Kinderherz Südtirol“ erhielt am 14. Oktober 2017 eine Spende von 400 €. Diese Spende wurde in Taufers im Münstertal vom Vereinsmitglied Gerhard Kapeller in Vertretung des Vorstandes entgegen genommen. Übergeben wurde sie von der Tauferer Gemeinderätin Angelika Pircher Joos, sowie der Kinderkrankenschwester Sylvia Kruger- Pinggera, die das Geld durch einen im Herbst 2017 in Taufers organisierten Kinderbasar gesammelt haben. Dieser Kinderbasar wurde  in der Schulturnhalle Taufers im Münstertal durchgeführt und findet seit dem Herbst 2016 regelmäßig halbjährlich statt. Während die Teilnehmer dieses Basars an eigenen Ständen Spielzeug, Kleidung und ähnliche Dinge verkaufen, werden Besuchern auch kalte Getränke, Kaffee, Tee, Kuchen und Suppe angeboten. Der Reinerlös der Verpflegung des letzten Basars ging hierbei komplett an den Verein Kinderherz Südtirol. Der Verein Kinderherz unterstützt betroffene Familien mit ihren herzkranken Kindern. Informationen sind auf der Seite Kinderherz zu finden.

„Kinder sind eine Herzensangelegenheit“

Jährlich kommen in Südtirol rund 50 Kinder mit einem Herzfehler zur Welt. Viele müssen schon im ersten Lebensjahr operiert werden, im Laufe ihres Lebens entwickelt sich bei manchen noch zusätzliche Erkrankungen. Für die betroffenen Familien bedeutet dies oft eine emotionale Ausnahmesituation. Der Verein „Kinderherz“ bietet Eltern und Kindern seit mehr als zehn Jahren eine kompetente Anlaufstelle: Beratung und Unterstützung bei medizinischen und technischen Fragen, viel Verständnis, Zuwendung und Rückhalt in der Gruppe, gemeinsame Freizeitaktivitäten für die ganze Familie. „Kinder sind eine Herzensangelegenheit“ beim Verein „Kinderherz“.

Hilfe aus der Bevölkerung

,

Familientage in Pfelders – Raus in die Natur

Dank günstiger Wetterbedingungen konnten die neun Mitgliederfamilien, die sich in Pfelders für ein langes Wochenende getroffen haben, viel Zeit draußen in der Natur verbringen. Die beiden Psychologinnen Angelika Lanthaler und Heike Torggler führten die Gruppe der 16 Kinder und Jugendlichen an und erkundeten mit ihnen die Umgebung der kleinen autofreien Ortschaft im hintersten Passeiertal. Dabei hatten die Kinder die Möglichkeit ihre Kreativität einzusetzen und mit Naturmaterialien zu spielen und zu bauen. An einem Vormittag gab es eine kleine Wanderung mit dem Naturparkführer Gernot… , der den Kindern nicht nur einen versteckten Waldsee, sondern auch viele bekannte und unbekannte Tierarten zeigte. Es war schön zu sehen, wie aufmerksam die Kinder nach diesen Tagen in der Natur wurden und wie sich auch ein Gemeinschaftsgefühl entwickelte. In der Zwischenzeit hatten auch die Eltern die Möglichkeit sich sportlich zu betätigen, auszutauschen oder einfach nur die wunderbare Bergwelt zu genießen. Im Hotel Pfeldererhof fühlten sich die Familien sofort wohl, am Nachmittag gab es jede Menge Spaß am Pool oder Entspannung in der Sauna. Nach einer morgendlichen Yoga-Einheit schmeckte das leckere Frühstück noch besser und abends wurde in geselliger Runde lang beisammen gesessen. In einem Vortrag zu Erziehungsthemen und auch Einzelgesprächen konnten die Eltern sich neue Inputs oder Tipps für den Umgang mit ihren Kindern holen. Am Sonntag wurde das lange Wochenende mit einer gemeinsamen Wanderung zum Lazinserhof und strahlendem Bergwetter abgeschlossen und die Familien konnten nicht nur tolle Eindrücke und besondere Erlebnisse, sondern auch getankte Energie mit nach Hause in den Alltag nehmen.

Auf Solidarität der Bevölkerung angewiesen